Vorteile des Passivhauses

Ein Passivhaus ist...

... behaglich.

Wie mit einem Daunenschlafsack ist ein Passivhaus mit einer sehr gut dämmenden Hülle umschlossen, die dafür sorgt, dass die Wärme im Haus bleibt. Das heißt:

  • Gleichmäßig warme Oberfläche im Raum
  • Gleichmäßiges und gleichbleibendes Innenklima
  • Keine Temperaturschwankungen und Zugluft

Die Komfortlüftung sorgt kontinuierlich für:

  • Hygienische Raumluft
  • Angenehme Zuluft

... effizient.

  • Es braucht nur extrem wenig Heizenergie.
  • Es stellt eine einwandfreie Luftqualität automatisch und mit geringem technischem Aufwand bereit.

... innovativ.

Das Passivhaus-Konzept ist ein moderner Bau-Standard. Er eröffnet Architekten und Ingenieuren völlig neue Perspektiven. Die Bauwirtschaft entwickelt hocheffiziente Produkte und bietet sie am Markt an. Innovative Haustechniksysteme, angepasst an den Passivhausstandard, ergänzen das Angebot. Die Investition in Komfort und Effizienz schafft auf diesem Weg Wertschöpfung und zusätzliche Beschäftigung im Inland.

... bewährt.

  • Mehrere hundert Passivhäuser wurden wissenschaftlich begleitet und auf Herz und Nieren geprüft. Die durchweg positiven Ergebnisse überzeugen.
  • Tausenden von Passivhäusern wurden gebaut, bewohnt, erprobt.

...unkompliziert.

Das Passivhaus stellt keine besonderen Anforderungen an die Nutzer. Im Gegenteil: Gleichmäßig angenehme Raum- und Oberflächentemperaturen stellen sich von selbst ein. Es zieht nirgends. Um das Lüften muss man sich nicht mehr kümmern – und das alles ohne komplizierte Technik. Die Nutzerfreundlichkeit ist eingebaut. Nutzen Sie die gewonnene Zeit für Ihre Interessen!

...individuell.

Der Passivhaus-Standard ist keine Bauvorschrift. Das Passivhaus überzeugt allein durch seine Vorteile. Alles was gebraucht wird, ist vorhanden und für jedermann verfügbar: Erfahrungen, Bauprodukte und Planungswerkzeuge. Jeder Bauherr kann seinen individuellen Beitrag zum Klimaschutz und zur Nachhaltigkeit leisten – bei höherem Komfort und ohne Verzicht.
Nutzen Sie die Chance!

...förderwürdig.

Passivhäuser sind umweltfreundlich. Deswegen werden sie von der KfW durch zinsverbilligte Kredite gefördert.

Aktuelle Konditionen: www.kfw-foerderbank.de

Darüber hinaus gibt es zahlreiche regionale Förderprogramme für Passivhäuser, die in der Regel mit den Mitteln der KfW kumuliert werden können.

Nachweis für den Passivhausstandard: Begrenzt sind der Heizwärmebedarf (15 kWh pro Quadratmeter Wohnfläche und Jahr) sowie der Primärenergiebedarf für Heizung/Lüftung/Warmwasser (Berechnung nach dem Passivhaus Projektierungspaket ist möglich)

...nachhaltig.

  • Wegen der hohen Energieeffizienz wird der Ausstoß an Kohlendioxid drastisch gesenkt und trägt dadurch erhablich zum Klimaschutz bei.
  • Gleichzeitig werden die Ressourcen von begrenzten Energieträgern (Gas, Öl etc.) geschont.
  • Der verbleibende Energiebedarf für Passivhäuser lässt sich auch aus erneuerbaren Quellen (z.B. aus der Sonne) decken – nicht nur zu einem Bruchteil, sondern vollständig.